Zum Inhalt springen

Institut für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse

Lebensmittelanalytik und Bundeslebensmittelschlüssel

Der Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) ist die deutsche nationale Nährstoffdatenbank, für den das Institut für Ernährungsverhalten des MRI verantwortlich ist. Im BLS sind die durchschnittlichen Nährstoffgehalte von fast 15.000 Lebensmitteln erfasst, wobei sowohl Untersuchungsergebnisse nationaler Kooperationspartner als auch am Max Rubner-Institut ermittelte Daten herangezogen werden. So werden am Institut für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse Analysen zur Bestimmung von Makronährstoffen (Fett, Kohlenhydrate und Proteine) und Mikronährstoffen (z.B. Vitamine) in Lebensmitteln durchgeführt. Dabei finden standardisierte Methoden aus der Amtlichen Sammlung von Untersuchungsverfahren nach §64 LFGB (Lebens- und Futtermittelgesetzbuch) Anwendung. Darüber hinaus werden neue Analysenmethoden entwickelt und validiert. Diese finden nicht nur im Bereich des BLS Anwendung, sondern fließen auch in die Forschungsarbeiten der anderen Arbeitsbereiche des Instituts für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse mit ein.