Zum Inhalt springen

Berufsausbildung

Biologielaborant/in

Aufgabenbereich

Das Aufgabengebiet der Biologielaboranten ist breit gefächert.

Die Auszubildenden werden während der Ausbildung zur(m) Biologielaborantin/en mit der Durchführung von mikrobiologischen, molekularbiologischen und zellkulturtechnischen Arbeiten, der Dokumentierung und der Auswertung der Ergebnisse mit Hilfe der Computer betraut. Die Durchführung zoologisch-pharmakologischer Arbeiten gehört genauso zum Aufgabenbereich der Biologielaboranten wie auch der Umgang mit Analysengeräten.

Schwerpunkte der Ausbildung

  • Mikrobiologische Arbeiten
  • Molekularbiologische Arbeiten
  • Zellkulturtechnische Arbeiten
  • Anwenden chromatographischer Verfahren
  • Computergestützte Auswertungen

Voraussetzungen

Realschulabschluss mit guten Noten in Biologie, Chemie, Mathematik und Englisch oder Abitur

Was Sie mitbringen sollten

Spaß am Experimentieren, gute Beobachtungsgabe, Ausdauer, Genauigkeit, manuelles Geschick

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zur(m) Biologielaborantin(en) dauert 3,5 Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildung ist bei guter Leistung möglich.

Ausbildungsort

Die Ausbildung zur(m) Biologielaborantin(en) wird am Standort Karlsruhe angeboten.