Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

COVID-19-Impfung und Stillen

SlideshowPressemitteilungen

Stellungnahme der Nationalen Stillkommission, Stand 27.7.2021

Eine COVID-19-Impfung bietet derzeit einen verlässlichen Schutz gegen eine SARS-CoV-2 Infektion. Aber können auch Frauen, die stillen, eine COVID-19-Impfung erhalten? Die Expertinnen und Experten der Nationalen Stillkommission (NSK) haben sich intensiv mit dieser Frage beschäftigt.

Auf Basis der aktuell verfügbaren wissenschaftlichen Datenlage hat die NSK eine Stellungnahme zum Thema „COVID-19-Impfung und Stillen“ verfasst. Darin begrüßt die NSK, wenn stillenden Frauen ein Impfangebot mit einem mRNA-Impfstoff unterbreitet wird. Das umfasst momentan die in Deutschland zugelassenen Vakzine von BioNTech/Pfizer und Moderna. Das Impfangebot sollte im Rahmen eines vertrauensvollen Gesprächs mit dem Arzt oder der Ärztin erfolgen, in welchem Nutzen und Risken gegeneinander abgewogen werden. Zahlreiche Fachgesellschaften auf nationaler und internationaler Ebene sprechen sich ebenfalls für eine Impfung von Stillenden aus.

 

Fachliche Ansprechpartnerin

Jennifer Hilger-Kolb
Telefon: +49 721 6625 - 617
Stillkommission@~@mri.bund.de

Max Rubner-Institut,
Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel
Nationale Stillkommission
Haid-und-Neu-Straße 9
76131 Karlsruhe

Ein Baby wird gestillt

© Shutterstock.com/ Lifebrary