Zum Inhalt springen

Aktuelles

Mit neuen Biomarkern Diabetes-Typ-2 frühzeitig erkennen

Zucker und Zuckerverbindungen im Fokus

Die Zahl der Menschen mit Diabetes mellitus Typ-2 steigt seit Jahren stetig. Neue Biomarker könnten zukünftig eine frühere Diagnose ermöglichen und damit zur Prävention der Erkrankung beitragen. Mit Hilfe einer im Max Rubner-Institut, am Institut für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse, entwickelten Analytik für eine Vielzahl von Zuckerverbindungen und deren Abkömmlingen konnten in einer Studie mit Gesunden, Prädiabetikern und Diabetikern einige bisher im Blut nicht bekannte Zuckerverbindungen gefunden werden, die sich mit der Erkrankung veränderten. Sie könnten daher als Biomarker für eine frühzeitige und verbesserte Diabetes-Typ-2 Diagnose dienen.

Weitere Informationen